Diverse interressante Themen

Das Kleid der Trauzeugin

Kleid Trauzeugin

Was trägt die Trauzeugin?

Die Trauzeugin hat eine wichtige Rolle bei der Hochzeit und sie steht oftmals neben dem Brautpaar und dem Trauzeugen im Mittelpunkt der Feierlichkeiten. Das Kleid, welches die Trauzeugin auswählt, sollte in erster Linie der Trägerin gefallen. Die Braut sollte auch mit der Kleiderwahl einverstanden sein, damit es nicht später eventuelle zu Reibereien kommt. Auf jeden Fall sollte das Kleid der Trauzeugin festlich sein und es darf gerne das zweitschönste Kleid sein, es darf auf keinen Fall das Brautkleid in den Schatten stellen. Es gibt verschiedene Regeln, die beim Kauf des Trauzeuginnen Kleides beachtet werden sollte, denn hierdurch werden Streitigkeiten vermieden.

Das darf ein Trauzeuginnen Kleid nicht

Das Kleid der Trauzeugin sollte auf keinen Fall weiss sein und auch nicht cremefarben, diese Farben sind der Braut vorbehalten. Schwarz darf das Kleid auch nicht sein, denn schwarze Kleider werden als Zeichen von Trauer getragen und eine Hochzeit ist ein freudiger Anlass. Das Kleid sollte dem Brautkleid nicht ähneln, daher ist eine Absprache mit der Braut sehr wichtig. Das Trauzeuginnen Kleid sollte auch nicht zu leger sein, denn es handelt sich um einen festlichen Anlass. Jeans und Co. sind an diesem Tag auf jeden Fall tabu. Das Kleid darf natürlich das Brautkleid nicht übertrumpfen und auch die Frisur der Trauzeugin sollte dezenter ausfallen. Der Kleiderstoff sollte nicht durchsichtig sein, das ist genauso unpassend, wie ein verführerisches oder aufreizendes Kleid. Tiefe Ausschnitte sowie extrem kurze Rocklängen sind natürlich an diesem Tag ein no go.

Trauzeuginnen Kleid für die standesamtliche Trauung

Für die standesamtliche Trauung können Trauzeuginnen zum Beispiel ein schönes Etuikleid anziehen, zum Kleid kann ein Blazer sowie ein Schal kombiniert werden (natürlich kommt es auf die Wetterverhältnisse an). Wichtig ist, dass die Trauzeugin nicht so aussieht, als würde sich gleich ins Büro gehen. Zum Standesamt kann die Trauzeugin auch einen Hosenanzug anziehen oder einen Rock mit Bluse.

Die kirchliche Trauung

Zur kirchlichen Trauung sollte das Kleid der Trauzeugin festlicher und eleganter ausfallen. Wenn die von uns bereits erwähnten Regeln eingehalten werden, kann eigentlich nichts schief gehen. Am besten ist die Braut mit anwesend, wenn die Trauzeugin ihr Kleid aussucht, denn so kann sie gleich ihre Meinung zur Auswahl äussern. Das Kleid für die kirchliche Trauung muss nicht den ganzen Tag getragen werden, gegen Abend kann auch das Outfit gewechselt werden. Wichtig ist, dass die Schultern während des Aufenthaltes in der Kirch bedeckt sind. Die Trauzeuginnen sollten auf jeden Fall bei der Wahl des Kleides nicht unbedingt nur aufs Geld achten, denn sie bekleiden an diesem Tag ein ganz besonderes ? Amt -.

Kleider für Trauzeuginnen kaufen

In den Brautmode-Geschäften werden auch Kleider für die Trauzeuginnen angeboten, hier sollten sich die zukünftigen Trauzeuginnen einmal umsehen. Vielleicht findet sich auch das passende Kleid im gleichen Brautgeschäft, in dem die Braut ihr Kleid holt, so kann alles perfekt miteinander abgestimmt werden.

Natürlich können Trauzeuginnen auch ihr Kleid in den zahlreichen Schweizer Mode-Boutiquen kaufen. Das Kleid sollte auf keinen Fall ? billig ? wirken, sondern festlich und elegant.

 

u  Artikel © Blue Mountain Media Schweiz